Über uns

Nachdem am 15.11.2016 eine neue Ratsmehrheit aus CDU, FDP, BOB und UWG/Piraten den erst drei Monaten alten Ratsbeschluss zur Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft aufgehoben hat, hat die Attac Regionalgruppe Osnabrück im Januar 2017 zu einem Treffen eingeladen. Es kamen Menschen aus verschiedenen politischen Zusammenhängen, teilweise engagiert in Parteien, Gewerkschaften, Flüchtlingshilfe u.v.m. Trotz großer Einigkeit über die steigenden Probleme des Osnabrücker Wohnungsmarkts folgte zunächst kein weiteres Treffen.

Im Februar 2018 hat sich die Lage für Wohnungsuchende nicht verbessert, sondern verschlechtert. Die o.g. Ratsmehrheit lehnt es aber weiter ab ein geeignetes Mittel zur Verbesserung, nämlich die Wiedererrichtung einer kommunalen Wohngesellschaft, zu ergreifen. Deshalb wurde erneut zu einem Treffen eingeladen und diese Initiative gegründet.

Der nächste Schritt ist nun eine Einladung an verschiedene Gruppen und Institutionen. Auch solche Organisationen, die in ihrer täglichen Arbeit mit den Problemen am Wohnungsmarkt konfrontiert sind. Ziel ist es eine große gesellschaftliche Unterstützung für einen Bürgerentscheid zu gewinnen, um eine kommunale Wohnungsgesellschaft  wieder zu errichten. Da im aktuellen Rat eine knappe Mehrheit gegen dieses Ziel ist, wollen wir den Weg über ein Bürgerbegehren gehen, um letztlich einen Bürgerentscheid zu erwirken.

Dieses Treffen wird am 17. April stattfinden und weitere Informationen werden dann veröffentlicht.

Bei uns ist  Platz für alle Gruppen und Personen, die sich gesellschaftlich engagieren und das gemeinsame Ziel unterstützen wollen. Wir haben keinen Platz für jene die faschistische, rassistische, sexistische oder andere menschenverachtende Positionen vertreten.

Informationen unter info@bezahlbarer-wohnraum-osnabrueck.de